Mordrohungen gegen Gewerkschafter in Honduras

Bewaffnete Angreifer drangen gewaltsam in das Haus von Victor Crespo ein. Der Generalsekretär der Gewerkschaft Sindicato Gremial de Trabajadores del Muelle (SGTM), erhielt eine Reihe von anonymen Morddrohungen seit seine Gewerkschaft, Tarifverhandlungen mit den neuen Betreibern von Puerto Cortes, International Container Terminal Services, Inc verlangte.

Nach dem Angriff brachte die Internationale Transportarbeitergewerkschaft (ITF) Crespo in Sicherheit. Die IAO (Internationale Arbeiterorganisation) und ICTSI sind informiert und alarmiert. Die ITF forderte den Präsidenten dazu auf, Polizeischutz für Crespo zu gewährleisten und den Arbeitnehmer_innen zuzusichern und zu garantieren, dass sie ihr Recht auf Kollektivverhandlungen ausüben können.